Landpartie im NDR-Fernsehen

Das beginnende Frühjahr lädt uns alle geradezu ein zu einem Ausflug durch unseren schönen Norden. Auch die NDR-Landpartie startet in eine neue Saison. Ich freue mich, wenn Sie mich auf meinen Touren im NDR-Fernsehen begleiten.

  • Freitag, 25. 3. um 21.15 Uhr : Steinhuder Meer
  • Freitag, 1. April um 21.15 Uhr: Fischland – Darß – Zingst
  • Freitag, 8.April um 21.15 Uhr: Mecklenburgische Seenlandschaft
  • Karfreitag, 15. April um 20.15 Uhr: Schaalsee
  • Freitag, 22. April um 21.15 Uhr: Oldenburger Land

 

 

Einfach losgehn!

Pilgern – ein Synonym für Innehalten, Abstand vom Alltag, zur Ruhe kommen. Das Pilgern erlebte in den letzten Jahren eine unglaubliche Renaissance. Viele tausend Menschen aus aller Welt pilgern jedes Jahr nach Santiago de Compostela, Rom oder Jerusalem. Dabei ist die spirituelle Sinnsuche nur ein Motiv. Viele Menschen lockt das Abenteuer, die sportliche Herausforderung und die Einfachheit des Lebens auf einer Pilgerreise. Corona, Klimawandel und die Suche nach einem einfacheren Lebensstil bringen viele Menschen auf die Idee, die Pilgerwege in Deutschland zu erwandern. Das Entdecken der Heimat ist ein Trend. Pilgern beginnt vor der Haustür!

Heike Götz ist zum wiederholten Male auf der „Via Baltica“ gepilgert, einem wunderbaren Weg in Norddeutschland. Er führt ca. 600 km von Usedom bis Bremen. Der Weg führt über die ehrwürdigen Hansestädte Greifswald, Rostock, Wismar, Lübeck und Hamburg. Und die Natur in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen ist mit ihren Wiesen, Feldern, Wäldern, Seen und vielen Dörfern und Kleinstädten unglaublich vielfältig. Eine Ent­deckung Norddeutschlands von seiner schönsten Seite. Langsam und mit offenen Augen und Herzen – eben als Pilger.

Die „Via Baltica“ ist nach historischem Vorbild neu entstanden, durchgehend markiert und betreut von Ehrenamtlichen. Es gibt viele Pilgerunterkünfte in Gemeindehäusern, private Unterkünfte und unzählige Menschen, die durch ihre Offenheit und Gastfreundschaft diesen Pilgerweg lebendig machen.

Heike Götz schreibt in einem sehr persönlichen Stil über das Pilgern durch ihre norddeutsche Heimat. Sie ist mit ihrem Mann seit vielen Jahren auf verschiedenen Pilgertouren in Spanien, Deutschland oder Japan unterwegs. Pilgern ist eine echte Herzensangelegenheit der beiden. Jeder Kilometer selbst gelaufen, in Gemeindehäusern übernachtet und mit allen Höhen und Tiefen während so eines Weges.

Es ist ein Reisebericht, der Lust macht auf diesen norddeutschen Jakobsweg oder auch eigene Pilger-Erinnerungen auffrischt. Ein authentisches Lesebuch mit schönen Fotos, Reiseerlebnissen und Informationen. Die Leserinnen und Leser werden die norddeutschen Regionen von Usedom bis Bremen von einer ganz neuen Seite kennenlernen.

Aus dem Inhalt

    • Anfang, Aufbruch, Neues wagen, Pilgern: Wie geht das?
    • Heimat, Vergänglichkeit, wer bin ich (geworden)?
    • Was mache ich, wenn ich vom Weg abkomme? (nicht nur beim Pilgern)
    • Wie erlebe ich beim Pilgern die Schönheit und Verletzlichkeit der Natur, die Gastfreundschaft der Gemeinden?
    • Ankommen und loslassen, was nehme ich von einer Pilgerreise mit in den Alltag?

Einfach losgehn!
Pilgern auf der Via Baltica
Mit Heike Götz von Usedom bis Bremen

128 Seiten, ca. 200 farbige Abbildungen,
17 x 24 cm, Softcover

Cadmos Verlag, 2022

Hier bestellen …